Augustfehnkanal & Treidelpfad

PDF

Themenwege
Augustfehnkanal & Treidelpfad

Heute ist der Augustfehnkanal nicht mehr schiffbar. Er wurde 1999 saniert und seine Breite verringert. Seitdem unterliegt er der Tide. Im Zuge der Sanierung wurde ein Spazierweg angelegt, der an den ehemaligen Treidelpfad erinnern soll.
Für den Industriestandort Augustfehn war die gute Verkehrsanbindung über das Wasser vorteilhaft: Über Kanal, Aper Tief und Leda bestand eine Anbindung an die See. Der Torf wurde früher auf Flachbodenschiffen transportiert. Diese "Pünten" waren unmotorisiert und wurden von einem Treidelpfad aus per Hand über das Wasser gezogen.




Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten

Der Treidelpfad ist immer zugänglich.

Eignung

  • für Gruppen

  • für jedes Wetter

  • für Schulklassen

  • Haustiere erlaubt

  • Senioren geeignet

Fremdsprachen

Deutsch

Zahlungsmöglichkeiten

Barzahlung

Anreise & Parken

AB 28 Abfahrt Apen/Remels in Richtung Augustfehn folgen. Der Kanal mit dem Treidelpfad verläuft parallel zur Stahlwerkstraße.

Preisinformationen

free entry

Ansprechpartner:in

Apen-Touristik

Autor:in

Verkehrsverein in der Gemeinde Apen e.V.

Organisation

Verkehrsverein in der Gemeinde Apen e.V.

In der Nähe

Augustfehnkanal & Treidelpfad

Stahlwerkstraße
26689 Apen - Augustfehn

0 44 89 / 73 73

0 44 89 / 9 59 99

info@apen-touristik.de

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.